KONZERTE VERANSTALTUNGEN TERMINE

Wir möchten mit unserer Bühne zum Musik Machen einladen. Wir möchten, dass kleine, junge, noch weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler sich präsentieren können, dass sie Raum haben, ihre Musik vorzustellen ohne große Hürden. Verschiedenste Stile. Einzelne MusikerInnen oder Gruppen.
Wir lieben Musik.
Beachtet hierzu auch unser fest etabliertes Jazzfrühstück jeden ersten Sonntag im Monat sowie unsere Jazz-Jam-Session jeden zweiten Montag im Monat. Wir empfehlen Tischreservierung.

DAS AKTUELLE MONATSPROGRAMM

Könnt ihr euch hier herunterladen, oder meldet euch zum Newsletter an und bekommt gute Post.  

J E T Z T immer am 1. Mittwoch im Monat

Verrückt spielen und Jugendträume wahren
Mit Instrumenten oder seiner Stimme
Vielleicht auch Misstöne wagen.
Kommt vorbei, macht mit, hört zu
Und seid wunschlos jazzig.

20:00 uhr eintritt frei
Jazz

Die ersten Sonnenstrahlen wärmen Herzen und vertreiben graue Einsamkeit. Kommt an diesem Sonntag wie an jedem ersten Sonntag im Monat vorbei, um von sanften Jazzklängen begleitet mit lieben Menschen zu frühstücken und für diesen Moment den Alltag zu vergessen.

11 Uhr eintritt frei
Jazz

Um telefonische Reservierung unter 0931 35810188 wird gebeten.

Schwestern? Nein. Aber wenn sie gemeinsam Musik machen, fühlen sich Elin Bell und Natascha Bell fast wie verwandt. Der Zufall des gleichen Nachnamens brachte die beiden Songwriterinnen zusammen - und jetzt trifft Pop auf Jazz und Jazz auf Pop. Durch Spielereien mit Percussion, Beat Box und Loopstation bekommen alte Songs ein neues Gewand. Nataschas Gitarre und Elins Klavier harmonieren gleichberechtigt - klar begegnet kraftvoll. Zwei Frontfrauen stehen nebeneinander, singen allein zu zweit.

19:00 Uhr eintritt frei
JazzPop

Jakob Mayer, hauptberuflich Tausendsassa und Hallodri aus der Pop-Stadt Mannheim, trägt auf der Bühne ausschließlich farbverschmierte Jogginghosen und ist auch sonst eher der legere Typ. Seine Songs oszillieren zwischen wohltuender Entspannung und waschechtem Wahnsinn, zwischen Sanddornduschen und fetzigen Mitsing-Parts, immer auf den Spuren seiner großen Vorbilder: Gandhi und The Big Lebowski. Für Melancholie findet er an den Tasten eines Pianos Raum. Bei den Ansagen ist nicht vorauszusehen, ob er einschläft oder wegkippt, doch legt er los, erzeugt er an der Loopstation mit E-Gitarre, Kinder-Keyboard und Beat-Box bewaffnet einen schiebenden Sound. Er animiert das Publikum erst zum Stirnrunzeln, dann zum Mitsingen und am Ende zum beglückten Dauergrinsen. 

19:00 Uhr eintritt frei
SingerSongwriterKomiker

Der Liedermacher Kosja besticht auf seinem neuen Album „Musik zum Kuscheln und Randalieren“ durch Rasanz, Witz und Selbstironie. Die wichtigsten Einflüsse dieses musikalischen Actionfilms sind AkustikPunk, Chanson, Balkan & Blues. Mit der Exzentrik von Frank Zappa, dem Esprit von Freddy Mercury und der Attitude von Rio Reiser bearbeitete Kosja mit seiner Akustikgitarre in über 100 Konzerten in den letzten Jahren die großen und kleinen Bühnen dieser Republik. Wegen seiner spektakulären und sensationellen Live-Auftritte wird er als der Quentin Tarantino unter den Liedermachern bezeichnet.
Seine Hits wie „Der Floh und der Eskimo“ oder „Das Leben ist wie Schluckauf“ oder  „Der Kakadu aus Katmandu“  erinnern an Kinderlieder; Kinderlieder für Erwachsene, die das Publikum oft zum Lachen bringen und vor allem aber immer begeistern.

19 Uhr eintritt frei
Liedermacher

Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt